Das bin ich , Inge

geboren wurde ich 1957 als 2. von 6 Kindern. Inzwischen bin ich Ehefrau,
Mutter von 2 Kindern(1978 eine Tochter und 1986 einen Sohn),
sowie Oma von Zwillingen die 1997 geboren wurden.

Meine Schullaufbahn endete 1974 mit der Mittleren Reife.
Meine berufliche Laufbahn begann 1974 mit der Ausbildung zur Krankenpflegehelferin.
Danach wollte ich Krankengymnastin werden.
Ich bekam keinen Ausbildungsplatz und landete, dank Arbeitsamt, bei der Ausbildung zur Hebamme.
Diese absolvierte ich dann von 1975 - 1977 in der Uni-Klinik in Homburg/Saar.
Als Kreissaalhebamme arbeitete ich im St.Marienkrankenhaus von 1977 - 1995.
Nach der Geburt meines Sohnes wurde mir klar, dass ich nicht bis zu meinem Rentendasein als reine Kreissaalhebamme arbeiten wollte.
Die Begleitung werdender Eltern, schon ab beginn der Schwangerschaft
wurde mir immer wichtiger und so begann ich Geburtsvorbereitungskurse anzubieten.
Daraus ergab sich ganz automatisch auch die Betreuung nach der Geburt zu Hause
und die anschließende Rückbildungsgymnastik.
Der Wunsch einer Freundin ihr Baby zu Hause zu gebären,
gab mir den Anlass nun endgültig die Klinik zu verlassen und mich ganz der Freiberuflichkeit zu widmen.
Mittlerweile betreue ich ca. 25 - 30 Geburten im Jahr zu Hause.
Im Jahr 2000 legte ich noch die Prüfung zur Heilpraktikerin erfolgreich ab
und behandele meine Patienten, jeden Alters und Geschlechts meist homöopathisch.

Weitere Leistungen die uns und unseren Beruf betreffen, können sie auf den nächsten Seiten lesen.

Das bin ich, Brigitte


Hallo, mein Name ist Brigitte Burgey-Gerbig

Geboren wurde ich 1978 in Ludwigshafen, mein jüngerer Bruder, Simon, kam acht Jahre später zur Welt.

Selbst habe ich zwei Kinder, meine Zwillinge, die 1997 spontan in Ludwigshafen mit meiner Mutter zur Welt kamen.

Beruflich hatte ich damals angedacht Erzieherin zu werden und absolvierte ein Praktikumsjahr in einem integrativen Kindergarten.
Ich wurde am Anfang der Ausbildung schwanger und legte eine drei jährige Babypause ein.

Um mir selbst meine Eigenständigkeit zu beweisen wählte ich dann den Beruf der Krankenschwester.
Nach dem bestandenen Examen 2003, arbeitete ich sechs Jahre auf einer Sozialstation.

Nach dem ich merkte, dass mich das jedoch nicht mehr erfüllte, wusste ich, dass ich doch den Weg zur Hebamme einschlagen sollte.
Ich begann mit der Ausbildung 2009 in Speyer und absolvierte mein Examen erfolgreich 2012.

Ich habe das Glück eine sehr gute Mentorin in meiner Mutter zu haben und freu mich darauf noch lange gemeinsam mit ihr arbeiten zu dürfen.


Weitere Leistungen die uns und unseren Beruf betreffen, können sie auf den nächsten Seiten lesen.